Telegram: Ukraine-Krise

März 2022

Da viele Medien, Ab- Gleichgeschaltet sind, gibt es kaum offizielle und bestätigte Informationen vom aktuellen Geschehen.
Social Media Plattformen sind auf der russischen Seite teils durch Anordnung Russland abgeschaltet worden.
Eine Informationsquelle (nebem anderen wie VK, etc.) ist und bleibt der Messenger Telegram, der zumindest in Deutschland während der Koronakrise sehr kritisch gesehen wurde. Telegram versucht sich nicht durch Dritte beeinflussen zu lassen, daher sind die Inhalte zumeist ungefiltert. Hier findet sozusagen jede(r) eine Plattform. Das kann den Inhalt stark meinungsgeprägt darstellen. Fotos sind teils ungefiltert und stellen auch "harte" Inhalte dar. (Siehe hierzu auch einmal den Kanal vom Telegram CEO Pavel Durov, mit einer Stellungnahme)
Alles was man dort sieht und liest ist nicht verifizierbar, kann kann nur als ein Punkt gesehen werden, der in einer Menge von Punkten und Informationen ein ganzes abbilden kann. Falschinformationen sind nicht ausgeschlossen.

Bei Sichtung einiger in Deutsch gehaltener Telegram Kanäle, zum Krieg, war klar eine falsche Darstellung auszumachen, das macht es also wirklich schwierig durch Sozial Media eine objektive Meinung der realen Ereignisse zu bilden, es ist alles schwer zu überprüfen und zu verifizieren; es ist ja auch ein Krieg der Informationen. Das betrifft alle Media Plattformen. Bei Vielen werden so Emotionen geschürt...........................
in Englisch
https://t.me/KyivIndependent_official
https://t.me/Russia_Vs_Ukraine_War3
https://t.me/rferl
in Russisch/Ukrainisch
https://t.me/aavst2022 Kanal von Alexey Venediktov;
https://t.me/suspilnenews
https://t.me/ukraina24tv
https://t.me/UkrainaOnlline
https://t.me/kyivoperativ
https://t.me/UkraineNow
https://t.me/currenttime
https://t.me/CITeam
https://t.me/mariupolnow
Achtung: auch verstörende Bilder
https://t.me/rf200

Zeitfaktor