News

Nachrichten, New's, Informationen

(Hier gleich zu den Newslinks )

Wahrheit, Genauigkeit, Unabhängigkeit, Objektivität, Verantwortlichkeit, Menschlickeit; so sollten journalistisch aufbereitete Informationen, - Nachrichten -, meinem Verständnis nach - , sein. Was davon auf die Links, von Seiten Dritter, die man auf diesen Seiten finden kann, zutrifft, möge jeder für sich entscheiden ! Hier sind nur englisch- und deutschsparchige Quellen zu finden, teils aus kontroversen Richtungen, damit auch die "Gegenseite" gesehen wird. Kritische Distanz, dennoch Offenheit für andere Sichtweisen sollten beim Konsumieren von "News" nie aus dem Blick geraten. Quellenangaben in Nachrichten und Schlagzeilen können zur Glaubwürdigkeit beitragen. Viele Quellen sind häufig von einer politischen oder ideologischen Richtung geprägt. Grenzen verwischen teilweise; so werden die vermeintlich 'guten' Quellen auch schon mal zu den 'bösen'. Was gut und böse ist hängt wie so häufig von der Betrachtungsweise und dem Kontext ab. Es ist nicht auf den ersten Blick einfach und klar zu unterscheiden auf welcher (politischen) Richtung eine Quelle steht.

Der sogenannte 'Blick über den Tellerrand' ist wichtig. Auf dieser Seite eine mögliche Hilfestellung zur Einordnung. Ansonsten mal unter Mediabias im Netz suchen. Bias und Framing sollten deshalb immer hinterfragt werden. Objektiv recherchierte Beiträge die auf Fakten basieren, sollten klar von 'Meinungen' , 'Kommentaren' unterschieden werden.

"Fake News" sind heute ein wichtiges Thema, nicht zuletzt über die sich viral verbreitenden sozialen Medien.

Selbst hier in der westlichen, 'demokratischen' Welt, mit 'freier Presse' hat man sich in der Corona Zeit wie auch schon in der Flüchtlingskrise (2015) über die ein oder andere Berichterstattung 'gewundert'. Es ist schwer, sich heute, in kurzer Zeit, ein wirklich objektives Bild zu verschaffen, bei der Fülle der Informationen; Nachrichten die ja in immer kürzeren Zeitabständen "herausgehauen" werden ----.

Es gibt Länder in denen freie ungefilterte Informationen schwer bis gar nicht zugänglich sind, dort besteht die Gefahr einer mehr oder weniger 'gelenkten' Darstellung von "Fakten".

Die kritische Hinterfragung von Quellen und Inhalten scheint heute wichtiger denn je, um sich daraus eine eigene Meinung zu bilden. Das ist aufwändiger als sich nur von (sozialen) Netzwerken berieseln zu lassen..........

Verschwörungstheorien, "Lügenpresse", Bots, digitale Meinungsmache; das was man liest, hängt häufig von den Quellen, den eigenen Browsereinstellungen UND den Verknüpfungen dazu ab. Man sollte im Umgang mit seinen personlichen Daten, dem Surfverhalten eine gewisse Vorsicht walten lassen. Häufig ist die "gegooglte" Information bereits gefiltert ("Filterblase"). Das kann u.A. an der Profilbildung durch Suchdienste liegen. Information ist ein Wirtschaftsfaktor je genauer ich den Adressaten erreichen kann. Deshalb ist es wichtig, sich bewusst zu sein, was beim Suchen über Apps, Web Apps, Browser, etc. geschieht, bzw. die Algorithmen die dahinterstehen - aber das ist eine ganz andere Story. Weitere Infos zu einem solchen Thema vielleicht beim Privacy Handbuch nachschauen.

Zeitfaktor